Der Späneschieber

Schmutzabweiser_01

Die Rollenführung auf der X- und Y-Achse sind völlig ungeschützt. Das hat mir nun überhaupt nicht gefallen. Gerade die Rollen der X-Achse fahren ständig durch die Frässpäne. Es musste also ein Späneschutz her.


SCHRITT 01

Schmutzabweiser_20

Aus einem Alu U-Profil 60x60x5mm sollen die Schieber gebaut werden. Das ist ein bißchen klobig, habe aber in der Größe kein anderes Profil bekommen. Die 5mm Stärke ist doch recht mächtig. Aber es erfüllt seinen Zweck.


SCHRITT 02

Schmutzabweiser_21

Als nächste werden die Führungen vermessen und 1:1 auf einseitig klebenes Papier aufgebracht.


SCHRITT 03

Schmutzabweiser_19 Schmutzabweiser_18 Schmutzabweiser_17

Jetzt werden die Klebebildchen aufgeklebt und dann die Kontur der Rollenführung ausgearbeitet. Zu dem Zeitpunkt lief die Fräse noch nicht, sonst wäre das wohl schöner geworden.


SCHRITT 04

Schmutzabweiser_15 Schmutzabweiser_14 Schmutzabweiser_13

Als nächstet die Klebeschildchen auf dickes Filz aufkleben und die Rollenführungskontur ausschneiden. Injedem Späneschieber liegen zwei Filzkonturen übereinander.


SCHRITT 05

Schmutzabweiser_04 Schmutzabweiser_10 Schmutzabweiser_09

Der vordere linke Schieber, vom Haase-Bedienpult aus gesehen. Die andere Seite muß natürlich Spiegelverkehrt sein.


SCHRITT 06

Schmutzabweiser_05 Schmutzabweiser_07 Schmutzabweiser_03

Der hintere Schieber. Ein wenig angeschrägt. Funktioniert aber auch einwandfrei. Und jetzt den Filz noch schön mit Öl tränken.


Bei der Arbeit

Schmutzabweiser_22 Schmutzabweiser_23 Schmutzabweiser_24

Hier kann man sehen wie gut der Schieber seine Arbeit macht. Selbst feiner Staub wird vom Filz weggeschoben.


Stückliste

  1. Aluminium U-Profil 60x60x5mm Länge ca. 1m
  2. 5mm dickes Filz
  3. Einseitig klebendes Papier

Download

Ein Gedanke zu „Der Späneschieber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.